Hochwald in der Nacht aus der Vogelperspektive

Hochwald: Moderne, smarte LED-Strassenbeleuchtung

3 min
21.09.2022

In der Gemeinde Hochwald hat Primeo Energie fast die gesamte öffentliche Beleuchtung erneuert und mit modernen, effizienten LED-Leuchten ausgestattet. Ein grosses Projekt, das nicht nur den Geldbeutel der Gemeinde schont, sondern auch Anwohner und Insekten.

Das erwartet Sie in diesem Artikel

Die Anforderungen der Gemeinde Hochwald waren klar: Energie sparen, Lichtverschmutzung reduzieren, Unterhaltskosten senken. Um bis zu 70 Prozent sollte der Stromverbrauch in der öffentlichen Beleuchtung sinken. Dafür, so wusste Gemeindepräsident Georg Schwabegger, müssten moderne LED-Leuchten die bestehenden Lampen ablösen.

«Wir können alle Leuchten so einstellen, dass die Beleuchtungsstärke auf einem sehr tiefen Grundniveau ist. Wenn dann ein Verkehrsteilnehmer erfasst wird, fährt die Lampe die Beleuchtungsstärke hoch und leuchtet die Strasse aus.»

Stefan Koeninger, Projektleiter Primeo Energie

Den Auftrag, die 266 Lampen der Gemeinde auszutauschen, vergab die Gemeinde 2021 an Primeo Energie. Und die Lichtplaner des Unternehmens machten sich sogleich an die Arbeit. Rasch erstellten sie die entsprechenden Lichtberechnungen, damit die Strassen in Hochwald optimal ausgeleuchtet würden.

Weniger Lichtverschmutzung dank smarter Beleuchtung

Schon von Anfang an stand fest: Es sollten nicht nur LED-Leuchten her, sondern auch eine intelligente Lichtsteuerung. Denn auch diese hilft dabei, Strom zu sparen und die Lichtverschmutzung zu reduzieren. «Die Leuchten kann man individuell programmieren», erklärt Stefan Koeninger, der das Projekt in Hochwald geleitet hat. «Wir können alle Leuchten so einstellen, dass die Beleuchtungsstärke auf einem sehr tiefen Grundniveau ist. Wenn dann ein Verkehrsteilnehmer erfasst wird, fährt die Lampe die Beleuchtungsstärke hoch und leuchtet die Strasse aus.»

Ist niemand da, wird gedimmt. Taucht jemand auf, wird es heller. Und zwar vorauseilend. «Wenn die Sensoren an den Lampen einen Verkehrsteilnehmer erfassen, kommunizieren sie die Bewegung per Funk an die nächsten Leuchten», erklärt Stefan Koeninger. «Diese werden dann kurz nacheinander heller, damit das Licht schon da ist, wenn die Verkehrsteilnehmenden es benötigen.»

Für Anwohnende, aber auch Insekten

Bei der Lichtfarbe hat sich der Ort auf dem Gempenplateau für ein warmes Weiss mit 3000 Kelvin entschieden. «Das ist ein sehr angenehmes Licht und wird von den Anwohnenden sehr gut angenommen», sagt Stefan Koeninger. Und nicht nur für die Bevölkerung, sondern auch für Insekten ist warmes Weiss deutlich besser, da es weniger anziehend wirkt. Die Tiere reagieren besonders auf kaltes, bläuliches Licht. Sie verfliegen dann ihre Energiereserven in der Nähe der Leuchte. So können sie sterben oder völlig erschöpft ihren Fressfeinden zum Opfer fallen.

Hochwalds Gemeindepräsident Georg Schwabegger

«Der viel niedrigere Energieverbrauch und die tieferen Unterhaltskosten machen die Investitionen sehr schnell wieder wett.»

Georg Schwabegger, Gemeindepräsident Hochwald

Ein weiteres grosses Thema für den Umweltschutz: die Lichtverschmutzung. «Viele Strassen waren bisher die ganze Nacht hell ausgeleuchtet, obwohl sie nur wenig genutzt wurden», erklärt Gemeindepräsident Schwabegger. Ausserdem strahlten die bisherigen Leuchten vielfach in alle Richtungen statt gezielt auf den Weg. Dadurch sei «der Vorgarten genauso hell wie die Strasse», beklagte die Gemeinde in einer Sitzung. Die neuen Leuchten bündeln ihr Licht nun deutlich zielgerichteter und erhellen Vorgärten oder Fassaden bedeutend weniger. Das freut die Anwohnenden und ist zudem besser für die Insekten.

Strom sparen dank LED

LED-Leuchten weisen noch einen weiteren, ganz entscheidenden Vorteil auf: Sie verbrauchen viel weniger Energie als die bisher in Hochwald eingesetzten Leuchtmittel. Diese ineffizienten Strassenlampen waren teilweise nicht einmal mehr erhältlich. «Einige der eingesetzten Leuchtmittel darf man mittlerweile schon gar nicht mehr verkaufen», so Projektleiter Stefan Koeninger.

Eine Strasse in Hochwald wird in der Nacht von Strassenbeleuchtung erhellt.

Die neue LED-Strassenbeleuchtung senkt sowohl die Kosten als auch die Lichtverschmutzung.

Gemeindepräsident Georg Schwabegger ist von der neuen öffentlichen Beleuchtung überzeugt. «Die Umstellung auf LED kann ich allen Gemeinden empfehlen», sagt er. «Der viel niedrigere Energieverbrauch und die tieferen Unterhaltskosten machen die Investitionen sehr schnell wieder wett.» Und auch die Zusammenarbeit mit Primeo Energie hat laut Schwabegger sehr gut funktioniert. «Wir können Primeo Energie nur weiterempfehlen», so der Gemeindepräsident.

Bessere Beleuchtung mit Primeo Energie

Jeden Abend lässt Primeo Energie in 64 Gemeinden die Lichter angehen. Auf Strassen, Sportplätzen, Pärken oder Unternehmensarealen. Wir senken auch bei Ihnen die Stromkosten und die Lichtverschmutzung; kontaktieren Sie uns.

LED-Beleuchtung

Autor: Viktor Sammain

Foto: Filmbude Karrer

War dieser Artikel nützlich für Sie?

Ja Nein

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.